Sternenhimmel

Sonnenhoroskop von Barbara Arzmüller

Schütze-Zeit 2021 – mit Lust, Liebe und Erfolg

22.11.2021 um 3:35 Uhr bis 21.12.2021 um 17:00 Uhr

Schütze-Zeit

Zuversicht aus dem Glauben schöpfen – das kann das Schütze-Zeichen leisten. In dieser täglich noch ein bisschen dunkler und kälter werdenden Jahreszeit ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, das Vertrauen nicht zu verlieren, dass Licht und Wärme wiederkehren werden. Das Wissen, dass dies so ist, lehrt die Erfahrung der Jahre. Der Glauben, dass es auch in diesem Jahr so sein wird, beruht auf der Hoffnung. Diese Gewissheit und feste innere Zuversicht haben Menschen in sich fest verankert, die im Schützen geboren wurden. Alle anderen können sich in der Schütze-Zeit darauf einlassen – voller Vertrauen und Hoffnung.

Der Beginn ist prächtig. Nach der Sonne am 22. November wechselt Merkur am 24. November in den Schützen. Beide Gestirne bilden bis zum Monatsende eine Einheit und stärken gemeinsam Zuversicht und Optimismus.
Seit Mitte November und noch bis Anfang Dezember wirkt dazu ein Sextil von Venus und Mars und wirken in Richtung Festigkeit, Vertrauen und Erotik. Das Verständnis innerhalb der Partnerschaften wächst, gemeinsame Ziele lassen sich entwickeln.

Etwas eigensinnig kann die Konjunktion von Sonne und Merkur allerdings machen. Sie wird gradgenau am 29. November und macht es schwer, den eigenen Standpunkt zu verlassen und die Dinge aus der Sicht der anderen zu betrachten. Beredsamkeit und Durchsetzungskraft jedoch steigen.
Eine spirituelle Komponente haben diese Tage auch. Mars und Neptun bilden ein Trigon, exakt ebenfalls am 29. November, und strahlen Zuversicht aus. Es ist günstig, der inneren Stimme zu vertrauen und quasi mit ihr zu fließen, wohin die Strömung treibt. Intuitiv lassen sich so die besten Wege finden. Der Wunsch, dass das eigene Handeln allen zugute kommen möge, steht hinter jeder Entscheidung.

Klare und sachlich Entscheidungen macht das Sextil von Merkur und Saturn am 30. November möglich. Gründlich werden Details beleuchtet, kritisch die Ideen hinterfragt und klug umgesetzt.
Die Sehnsüchte der Seele macht das gleichzeitig wirksame Sextil zwischen Venus und Neptun deutlich. Herzenswünsche lassen sich erfüllen, Liebende können einander finden.

Stabilität und Verlässlichkeit bietet das Sextil zwischen Sonne und Saturn, das in der Nacht zum 1. Dezember exakt wird. Für wichtige Vorhaben lässt sich eine gute Struktur finden. Arbeiten, die Ausdauer und Zähigkeit erfordern, gelingen.

Der Neumond am 4. Dezember wird von einer totalen Sonnenfinsternis begleitet. Das warnt vor einem Neubeginn, der aus einer Emotion heraus unternommen wird. Gut geplante Neuanfänge jedoch haben beste Chancen zu gelingen – immerhin stehen Sonne und Mond im optimistischen Schützen.

Voller Energie und Tatendrang lässt sich unter dem Mars-Pluto-Sextil in den Tagen um den 6. Dezember loslegen. Mit unglaublicher Entschlossenheit können Pläne umgesetzt werden, ganz gleich, wie viel Kraft dies kostet. Die Leistungsfähigkeit ist enorm.

Gedankenlosigkeit, Täuschung und Intrigen machen unter dem Quadrat Merkur-Neptun am 7. Dezember zu schaffen. Vieles wird versprochen, wenig gehalten. Zu groß lässt auch das Quadrat von Mars zu Jupiter am 8. Dezember planen. Vorsicht vor hohlen Versprechungen! Den gesunden Menschenverstand einzuschalten, hilft ungemein.

Intensiv, körperlich, erotisch – das ist die Ausstrahlung von Venus und Pluto, die fast den ganzen Dezember über anhält. Ihre Konjunktion wird zweimal exakt, am 11. und am 25. Dezember. Aufgrund der kommenden Rückläufigkeit von Venus bleibt sie so lange stabil an einer Stelle. Leidenschaftlich Liebende können sich finden. Karmisch verbundene Paare zieht es wie ein Magnet zueinander. Auch Machtthemen in Beziehungen zeigen sich nun deutlich. Damit ist die Aufgabe verbunden, Frieden miteinander zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man danach gemeinsame oder getrennte Wege geht.
Berufliche Erfolge verspricht das Sextil von Merkur und Jupiter, das ebenfalls am 11. Dezember gradgenau wird. Jetzt für eine Stelle bewerben, Werbung machen und Gespräche führen! Günstig ist es ferner, in dieser Zeit eine Weiterbildung zu buchen oder anzubieten.

Im Nebel verschwimmen die Ziele unter dem Quadrat von Sonne und Neptun am 12. Dezember. Wirre Versprechen, Verführungen und Süchte werden zur Gefahr. Sogar beim Meditieren kann es zu Verirrungen kommen.

Zwei Tierkreiszeichenwechsel stehen an.  Am 13. Dezember wechselt Mars in den Schützen und Merkur in den Steinbock. Der Schütze-Mars aktiviert die Tatkraft und macht Lust auf Sport und Bewegung. Der Steinbock-Merkur lässt Wert legen auf Sachlichkeit und Genauigkeit. Versprechen werden unbedingt eingehalten.
Lebenslustig und heiter macht der Vollmond in den Zwillingen am 19. Dezember. Es ist ein guter Zeitpunkt um sich für ein kleines Fest oder zu einem lockeren Treffen zu verabreden. Weihnachtsfeiern geraten besonders ausgelassen.
Venus wird an diesem Tag rückläufig im Steinbock. Ihre Verbindung zu Pluto besteht immer noch. Während ihrer Rückläufigkeit, die bis zum 29. Januar andauert, sind vor allem alte Themen in Beziehungen angesprochen. Falls es mit Ex-Partnern etwas zu klären gibt, ist jetzt ebenfalls der richtige Zeitpunkt, sich dem anzunehmen.
Großes Glück verspricht das Sextil von Sonne und Jupiter am 20. Dezember. Es ist ein Segen, der von dieser Verbindung ausgeht. Wünsche können wahr werden – in Bezug auf Liebe, Gesundheit, Geld und Lebensfreude. Die Welt erscheint hell und voller Zuversicht.
Plötzliche Einsichten und gute Ideen bringen Merkur und Uranus, die sich am selben Tag zu einem Trigon verbinden. Auch für Probleme, an denen man seit langem nagt, lassen sich nun Lösungen finden. Gespräche verlaufen lebendig und witzig.

Diese Aspekte sind perfekt, um das Quadrat von Saturn und Uranus zu bändigen, das seit gut einer Woche nun täglich stärker wird, aber erst an Weihnachten exakt wird. Dieses Quadrat hat uns immer wieder einmal in diesem Jahr begleitet und tiefe Risse in der Gesellschaft sichtbar gemacht. Einen Weg zueinander zu finden und Brücken auch über Abgründe zu bauen, ist die große Aufgabe in der Weihnachtszeit. Am 21. Dezember endet die Schütze-Zeit. Es ist Wintersonnenwende – die Sonne wechselt in den Steinbock.

Die Schütze-Zeit in 2021 hat viele gute Aspekte. Für berufliche Vorhaben lassen sich zahlreiche Tage finden, die Erfolg schenken und Unternehmungen begünstigen. Das Hauptaugenmerk gilt jedoch der Partnerschaft. Mit Venus und Pluto lässt sich die Liebe noch einmal vertiefen. Die positiv gesinnte Schütze-Sonne begleitet alle Vorhaben mit der Hoffnung auf eine leuchtende Zukunft.

Eine begeisternde Schütze-Zeit wünscht Ihnen

Ihre Barbara Arzmüller

©Barbara Arzmüller 2021
Barbara Arzmüller

Barbara Arzmüller

Jahrgang 1960, Fische mit Aszendent Schütze, ist Dipl.-Ing. Innenarchitektin, Autorin und Astrologin.

Eine praktische Art von Energiearbeit stellt sie in ihren Büchern und CDs vor:

  • 12 Schätze der Seele
  • Dein Zuhause als Spiegel deiner Seele
  • Ein guter Platz zum Leben
  • Chakren- und Farbmeditationen 2 CDs
  • Energie- und Schutzschilde - Das Malbuch
  • Energie- und Schutzschilde
  • Leuchtende Chakren
  • Sensible Menschen - Gute Wege zu Wohlstand und Wert
  • Sensible Menschen - Gute Wege zum Schützen und Stärken
  • Das Licht der Farben und Chakren
  • Wie innen, so außen
  • Tempel der Seele
Nähere Informationen dazu sowie zu Beratungen, Seminaren, Familienstellen, Astrologie und Feng Shui finden Sie auf ihrer Homepage:

Bücher von Barbara Arzmüller

Barbara Arzmüller

Leuchtende Chakren

€ 9,95

Barbara Arzmüller

Chakren- und Farbmeditationen 2 CDs

€ 15,00

Barbara Arzmüller

12 Schätze der Seele

€ 19,95