Das Einzige, was wirklich heilt, ist Liebe

€ 17,95

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bitte beachten Sie den Mindestbestellwert in Höhe von € 25,00

lieferbar
Artikel-Nr.: 7840400

"Anleitung zur Angst- und Panik-Bewältigung ..."

Die Gesetzmäßigkeiten von Gesundheit und Krankheit aus seelisch-geistiger Perspektive.

Der zurzeit größte Umbruch vollzieht sich in den westlichen Gesellschaften im Gesundheitssektor. Nur noch hartgesottene Materialisten bestreiten heutzutage, dass bei den Fragen nach Gesundheit und Krankheit seelische Faktoren eine entscheidende Rolle spielen.

Dabei ist das vielleicht seltsamste Phänomen im bevorstehenden Paradigmenwechsel, dass zwar in der Medikamentenzulassung der “Placebo-Effekt” eine herausragende Beachtung erhält, die Frage jedoch, was das denn für den Einzelnen bedeutet, noch immer kaum berücksichtigt wird. Man nimmt zwar an, dass irgendeine Form von „Einbildung“ bei der Heilung mitbestimmend ist, aber man geht dieser Annahme nicht weiter nach.

Die Autoren versuchen, dieses Defizit zu beseitigen, um bei der Analyse der geistig-seelischen Faktoren des Heilungsgeschehens festzustellen, dass die „zwischenmenschliche Begegnung“, vor allem die zwischen Arzt und Patient, eine ganz entscheidende Rolle spielt. Heilung ereignet sich immer zwischen Menschen, wobei beide Beteiligte offen sein sollten, damit sich im Dialog von Seele zu Seele „Heilung schenken kann“.

Überall dort, wo Menschen beteiligt sind, kommen Liebe und Zuneigung ins Spiel. In letzter Konsequenz sind diese beiden Faktoren entscheidend, denn immer deutlicher zeigt sich, dass das Einzige, was wirklich heilt, die LIEBE ist!

192 Seiten, gebunden

Produktempfehlung

Liebe PranaHaus-Leserinnen und -Leser

Ich kenne Katarina und Peter Michel schon seit vielen Jahren und begleite ihre Arbeit mit großem Interesse. Ihr neues Buch ist in nicht geringem Maße von der aktuellen Krisensituation geprägt, die wir gemeinsam ganz ähnlich beurteilen. Diese Buch ist daher auch als “Anleitung zur Angst- und Panik-Bewältigung” zu bezeichnen. Sie betrachten Krankheit von ihrem Ursprung her und stellen daher natürlicherweise die Geist-Körper-Relation in den Mittelpunkt ihrer Betrachtung. Dabei richten sie ihr Augenmerk nicht nur auf das eigene Denken, sondern blicken auch sehr genau auf die Verbindung zwischen PatientIn und TherapeutIn sowie auch auf die Verbindungen zum familiären Umfeld, spielen doch zwischenmenschliche Aspekte eine erhebliche und oft sogar entscheidende Rolle bei Erkrankung und bei Heilung.

Bemerkenswert finde ich auch die Ausführungen zum “Placebo-Effekt”, der in seiner Bedeutung für den Heilungsprozess noch immer viel zu wenig Beachtung findet und oft ganz übersehen wird. Was ist er anderes, als die Freisetzung der inneren Selbstheilungskräfte? Wenn die schädlichen Voraussetzungen entfallen, die zu einer Erkrankung geführt haben, kann die Seele mühelos den Körper heilen. Umgekehrt kann der Nocebo-Effekt immens schaden, wie sich an den Angst- und Panik-Wellen zeigt, die heute im Rahmen der Pandemie verbreitet werden.

Alle heilerischen Bemühungen müssen jedoch scheitern, wenn letztlich in der Begegnung zwischen Menschen nicht Empathie und Zuneigung ins Spiel kommen. So zeigen Katarina und Peter Michel, auch anhand von beeindruckenden Heilungsbeispielen, von welch entscheidender Bedeutung für Heilung zwischenmenschliche Begegnungen sind, beweisen sie doch so deutlich, wie das einzig wirklich Heilende die LIEBE ist.

Dieses Buch ist ein wichtiger, ja wesentlicher Beitrag gerade in der heutigen Zeit, der hilft, wieder das Wesentliche ins Auge zu fassen!

Ihr
Ruediger Dahlke

Infos zum Autor

Peter und Katarina Michel

Die Autorin Katarina Michel arbeitete als Moderatorin für das Slowakische Fernsehen und baute das Bach-Blüten-Center in Prag auf. Heute leitet sie das Lichtwelten-Zentrum in Konstanz. Ihr Ehemann Peter Michel gründete 1981 den Aquamarin Verlag und ist als Autor tätig u.a. von zahlreichen Veröffentlichungen zum Thema "Esoterische Philosophie".