Shoyoroku
Von Wolfgang Walter, E'un-Ken (Wolke der Weisheit)

Shoyoroku Nr. 55


Nur Kommen, nur Gehen

Diop: Wenn man die Koans im Shoyoroku der Reihe nach betrachtet, wird einem klar, dass alle Koans einen ganz bestimmten und sehr wesentlichen Aspekt unseres Lebens herausgreifen.

WW: Das ist richtig. Und trotzdem verbindet alle Koans ein unsichtbares Band, unsere Wesensnatur.

Diop: Das ist für mich nicht immer leicht zu durchschauen. Vielleicht, weil mein Verstand gewöhnlich sehr aktiv ist.

WW: Ja. Unser Verstand springt ungeheuer schnell an. Das folgende Beispiel wird das sicher ans Licht bringen. Mit den Essschalen in der Hand kam Tokusan eines Tages in die Halle herunter. Seppo fragte ihn: „Alter Meister, die Glocke hat noch nicht geläutet und die Trommel ist noch nicht geschlagen worden. Wohin geht Ihr mit Euren Essschalen?“ Sofort ging Tokusan in sein Zimmer zurück.

Diop: Hat sich Tokusan in der Zeit vertan?

WW: Es scheint so.

Diop: Es erweckt jedenfalls den Anschein, als wäre Tokusan ein wenig zerstreut.

WW: Vielleicht wollte Tokusan aber auch mit der leeren Essschale in der Hand Seppo einfach nur die leere Form demonstrieren.

Diop: Steckt hier eine Absicht dahinter?

WW: Das ist eine wichtige Frage. Tokusan jedenfalls sagt kein Wort und geht zurück. Seppo erzählte dies dem Ganto. Ganto sagte: „So groß Tokusan auch sein mag, das letzte Wort hat er noch nicht erfasst.“ Ganto lässt Seppo in dem Glauben, dass sich der Meister geirrt hat und setzt mit seiner Bemerkung sogar noch eins drauf.

Diop: Welches Wort meint Ganto?

WW: Sehen Sie, der Verstand springt schon an.

Diop: Aber ist das nicht respektlos, wenn Ganto so über seinen Meister spricht?

WW: So könnte man meinen. Doch das Koan ist hier noch nicht zu Ende. Als Tokusan das hörte, schickte er seinen Diener und ließ Ganto zu sich kommen. „Billigst du das Verhalten des alten Mönches nicht?“ fragte er ihn.

Diop: Tokusan, so scheint es, ist ärgerlich, dass Ganto ihn nicht respektiert.

WW: Für den Verstand sieht es so aus. Doch Tokusan meint: Bist du mit dem Wirken der Wirklichkeit nicht einverstanden? Kannst du es nicht einfach so nehmen wie es ist? Ganto flüsterte ihm heimlich seine Absicht zu. Tokusan verharrte schweigend. Es gibt nichts zu sagen.

Diop: Das verstehe ich nicht. Seppo kritisiert seinen Meister Tokusan, weil er zu früh zum Essen gekommen ist. Tokusan geht ohne ein Wort zu sagen in sein Zimmer zurück. Seppo erzählt diesen Vorfall Ganto, und Ganto schlägt in die gleiche Kerbe. Tokusan hört davon und lässt Ganto zu sich kommen. Man erwartet eine Strafpredigt, stattdessen flüstert Ganto seinem Meister etwas ins Ohr und Tokusan verharrt schweigend.

WW: Ja, aber das Koan ist immer noch nicht zu Ende. Am nächsten Tag, als Tokusan den erhöhten Sitz bestieg, war seine Rede ganz anders als sonst. Da lief Ganto in der Zen-Halle nach vorne, rieb sich die Hände, brach in schallendes Lachen aus und sagte: „Wie wunderbar! Jetzt bin ich glücklich. Unser alter Meister hat das letzte Wort begriffen. Von jetzt an wird ihm niemand mehr etwas anhaben können.“

Diop: Ich glaube, dieses Koan ist sehr schwierig.

WW: Das kommt daher, weil wir immer etwas Bestimmtes erwarten. Aber die Logik wird in jedem Koan außer Kraft gesetzt. Es gibt im Zen kein „wenn“ und kein „dann“.

Diop: Aber wie kann Ganto wissen, dass Tokusan das letzte Wort begriffen hat, wenn er doch gar nichts gesagt hat?

WW: Was ist ein Wort?

Diop: Ein Wort ist ein Begriff für etwas.

WW: Zen geht weit über das Begriffliche hinaus.

Diop: Aber was bleibt dann übrig von diesem Leben?

WW: Das Leben selbst.

©PranaHaus GmbH

Persönlichen Newsletter bestellen und die nächste Bestellung portofrei erhalten.

Kundenservice: +49 (0)761 / 55 75 81 20 – Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr


Bestellannahme: 0180 / 500 15 17* – Montag bis Samstag von 7:00 bis 23:00 Uhr

(*€ 0,14/Min. a.d. Festnetz, max. € 0,42/Min. a.d. Mobilfunk.)

PranaHaus-Katalog

PranaHaus-Katalog

Entdecken Sie den neuen Katalog von PranaHaus: Sie können darin wie in einem echten Katalog blättern und direkt online bestellen.

Zum Katalog

Folgen Sie unseren Social-Media-Kanälen

Der Online-Shop von PranaHaus wird betrieben durch: PranaHaus GmbH, Wöhlerstraße 1, D-79108 Freiburg
© pranahaus.de | Impressum | Datenschutz | AGB | Verbraucherinformation | Sitemap
*Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der PranaHaus GmbH nebst Widerrufsbelehrung sowie die Verbraucherinformationen und Datenschutzhinweise. Abgabe erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen, ausschließlich über den Versandhandel und solange der Vorrat reicht. Für den Anspruch auf den Vorteil entspricht hierbei der Mindestbestellwert i.H.v. € 30,- dem Mindestkaufwert. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Vorteile sind nicht mit anderen kombinierbar und nicht auf andere übertragbar. Die Geschenk-, Rabatt- und Gutscheinaktionen gelten zudem nicht für preisgebundene Artikel, nicht für Artikel von Aura-Soma® und nicht für Online-Kurse. Bei Portofrei-Aktionen gilt: ausgenommen Speditionsaufschlag; nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands. Ein Geschenk können Sie auch dann behalten, wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen. Ersatzlieferung vorbehalten.