Meditation ist das Herz des Yoga

€ 19,90

lieferbar
Artikel-Nr.: 7730900

Die faszinierenden Yogaweisheiten von Patanjali im täglichen Leben anwenden

In diesem Buch übersetzt der Sanskrit Experte Prof. Dr. Martin Mittwede den uralten Text der Yoga Sutras von Patanjali in genauer und zeitgemässer Form. Gemeinsam mit dem bekannten Yogalehrer Remo Rittiner ist ein Praxisbuch entstanden, indem die Menschen für ihre Lebensthemen Lösungen finden und ihre tiefsten Bedürfnisse verwirklichen können:

Welche zeitlosen Yogaweisheiten können mich in der heutigen Zeit inspirieren und mich ganz tief mit der Weisheit in mir verbinden?

Wie erkenne und löse ich mich von unbewussten Mustern, die meine Lebensenergie blockieren, mir Stress bringen und meine persönliche Entwicklung einschränken?

Wie verändere ich mein Bewusstsein und wie verbinde ich mich mit neuen inneren Ausrichtungen, die mein Leben verändern?

ca. 184 Seiten, 25 Illustrationen, Broschur

Produktempfehlung

Liebe Leserinnen und Leser

Yoga sind Asanas. So dachte ich jahrelang. Bis mich Remo Rittiner in einer Yoga-Ausbildung eines Besseren belehrte. Was wir heute unter Yoga verstehen – vor allem meditativ ausgeführte Körperstellungen – kam erst im 17. Jahrhundert dazu. Für Patanjali, dem Begründer des Yoga, bestand Yoga ausschließlich aus Meditation und Bajan-Singen mit dem Ziel der Selbsterkenntnis. Remo Rittiner, international bekannter Yogalehrer, führt uns in seinem neuen Buch „Meditation ist das Herz des Yoga“ back to the roots, zurück zu diesen Wurzeln. Auf der Basis der bedeutendsten Ur-Texte des Yoga, dem Yoga-Sutra des Patanjali, gibt der Autor Hilfestellungen für die Menschen der heutigen Zeit. Überraschend aktuell ist Rittiner ein Lebensbuch der Weisheit und Selbsterkenntnis gelungen mit zahlreichen Übungen und Meditationen. Die Reflektionen über das Leben und die Anleitungen gehen weit über die heute übliche Yoga-Praxis mit Körper- und Atemübungen hinaus. Dieses Buch ist daher ein Meilenstein auf dem Weg zu einer weltzugewandten Spiritualität jenseits von Dogmen und Weltanschauungen.
Ein kongeniales Werk ist so entstanden unter Mitwirkung des Sanskrit-Experten Professor Dr. Martin Mittwede. Die Texte der alten Sutren treffen oft mitten ins Herz mit einer zeitlosen Weisheit, die der Verstand nicht kennt und die einem fast den Atem nimmt. Ein „Must have“ für jeden Yoga-Begeisterten und ein wertvoller Kompass für unsere bewegten Zeiten.

Barbara Simonsohn