Martin Buber – Gott finden, heißt den Weg finden, der ohne Grenze ist

€ 16,95

lieferbar
Artikel-Nr.: 7748300

Martin Buber war nicht nur der Bewahrer der beeindruckenden Weisheit des Chassidismus, sondern einer jener seltenen Menschen, deren umfassende Schau alle spirituellen Traditionen in Ost und West einschloss.

Mit seiner Erkenntnis von der „individuellen“ und der „gemeinschaftlichen Gotteserfahrung“ schlägt er eine völlig neue Grundnote in der Geschichte der Mystik an. Nur in der „Begegnung mit einem Du“ wird ein Gotteserleben möglich, das die Begrenzungen des persönlichen Ichs überschreitet.

Eine bewegende Reise in das „pfadlose Land“ jener unendlichen Heiligkeit des Lebens, die alles verwandelt, was mit IHM in Berührung kommt, um es mit denen teilen zu können, die ebenfalls auf dem WEG sind.

168 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Produktempfehlung

Liebe Leserinnen und Leser des PranaHauses,

Martin Buber zählt für mich zu den ganz großen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts! Ich habe in ihm immer eine Art “Geistesbruder” von Krishnamurti gesehen. Während jener versuchte, sich von allen Einflüssen zu befreien, war es Bubers Ziel, alle Inspiration aufzunehmen, welche die Welt in zehntausend Jahren hervorgebracht hatte. Aus diesem Grund ist Buber ein einzigartiger Brückenbauer nicht nur zwischen Judentum und Christentum geworden, sondern ein Versöhner aller Traditionen. Zugleich mahnte er die Religionen, wahrhafte Botschafter von Liebe und Verzeihen zu sein, da sie alle ja vom EINEN GEIST inspiriert waren.

Was Buber über Gotteserfahrungen, über zwischenmenschliche Begegnungen und über die Liebe geschrieben hat, gehört ohne jeden Zweifel zum Besten, was die Welt je hervorgebracht hat. Diese Auswahl ist ein ganz besonderes Juwel mystischer Literatur!

Peter Allmend