Jesus – Was sich damals wirklich zutrug

€ 22,99

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bitte beachten Sie den Mindestbestellwert in Höhe von € 25,00

lieferbar
Artikel-Nr.: 7851400

Ein wissenschaftliches Meisterwerk und ein völlig neuer Ansatz für die Bedeutung und Botschaften Jesu: Was, wenn er wirklich Wunder vollbracht hat, aber durch Kräfte, die in uns allen verborgen sind?

Whitley Striebers neues Buch ist zugleich ein wissenschaftliches Meisterwerk und ein völlig neuer Ansatz für die Bedeutung und Botschaften Jesu. Es erscheint zu einer Zeit, in der die westliche Welt gespalten ist zwischen einer abnehmenden Zahl von Gläubigen, die an die christliche Lehre glauben, und einer ständig wachsenden Zahl von Menschen, die der Meinung sind, dass Jesus nichts weiter gewesen sei als ein religiöser Eiferer, der wegen des Verbrechens der Aufwiegelung hingerichtet wurde. Was, wenn keiner dieser Ansätze richtig ist? Was wäre, wenn Jesus wirklich Wunder vollbracht hat, einschließlich der Auferstehung, aber dass er menschliche Kräfte ausgeübt hat, die in uns allen verborgen sind und von denen wir nur nicht ahnen, dass sie da sind?

Durch die Erforschung des Lebens Jesu und seiner Lehren wirft das vorliegende Buch ein ganz neues Licht auf die Bedeutung und die Kraft seiner Gleichnisse. Es erforscht die Geheimnisse des Thomas- und des Marien-Evangeliums, erfüllt sie mit neuen Einsichten und erklärt, wie es zur Kreuzigung kam. Es befasst sich auch mit den Fragen, die das Turiner Grabtuch weiterhin umgeben, und untersucht sowohl die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die zu dem Schluss kamen, dass es eine mittelalterliche Fälschung war, als auch neuere Studien, die gezeigt haben, dass es etwas ganz anderes ist. Es untersucht, was nach dem Tod Jesu geschah, was zu der extremen Gewalt führte, die die gesamte polytheistische Kultur des Römischen Reiches zerstörte, und schildert, warum diese größte aller menschlichen Revolutionen stattfand. Dabei wird sie mit den Pandemien und unkontrollierbaren Migrationen in Verbindung gebracht, die aus einem Klimawandel resultierten, der um 150 n. Chr. begann und zu außergewöhnlichen Störungen führte, welche die Römer, die nichts von den Aktivitäten der Sonne wussten, ihren Göttern anlasteten.

288 Seiten, gebunden mit Leseband

Infos zum Autor

Whitley Strieber
wurde 1945 in Texas geboren und schrieb mehr als vierzig Bücher. Später machte er durch seine Behauptung, er sei von außerirdischen Wesen entführt worden, auf sich aufmerksam. Diese Erfahrungen verarbeitete er in seinem Drehbuch zum Film "Die Besucher". Er verfolgt sehr erfolgreich eine Doppelkarriere als Romanautor und als Verfechter esoterischer und spiritueller Konzepte wie der Existenz jenseitiger Welten und außerirdischen Lebens, denen er durch seine Website und durch seinen Podcast Dreamland breiten Raum gibt.